Weine aus
Umbrien

 

Die Region

Umbrien

Die Etrusker und Umbrier gelten als die ersten Völker, die hier schon vor über 3000 Jahren Rebstöcke anpflanzten. Neben diversen archäologischen Fundstücken belegen das auch Keller und Lagerräume, die man in verloschenen Vulkanfelsen entdeckt hat.

Obwohl die Region daher eigentlich einen excellenten Ruf als Weinanbaugebiet haben sollte, ist dem bis in die 1990-er Jahre leider nicht so gewesen. Überregional bekannt war bis dahin lediglich der Weißwein Orvieto. In früheren Zeiten war das ein sehr süßer Wein, von dem etwa Papst Gregor XVI. schwärmte und sogar vor seiner Beerdigung damit eingerieben werden wollte.

Heute produziert die Region mit ihren rund 27.000 Hektar Rebfläche mehr Rot- als Weißweine. Knapp 60 Prozent sind mit roten Reben bestockt und die Tendenz geht weiter in diese Richtung. Das kommt nicht von ungefähr, schließlich sind die Klima- und Bodenverhältnisse ähnlich wie in der östlich angrenzenden Region Toskana. 

Weingüter in Umbrien

Alle Weine aus Apulien